Versuchsplanung und experimentelles Praktikum

Glossar


alle Einträge A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
a (alpha)-Fehlerwahrscheinlichkeit

Wahrscheinlichkeit, die Nullhypothese beim statistischen Testen irrtümlich abzulehnen, d.h., einen Stichprobenkennwert zu erhalten, der im Ablehnungsbereich der Nullhypothese liegt, obwohl sie zutrifft.

A-priori-Poweranalyse

Verfahren zur Bestimmung der benötigten Stichprobengröße N, um mit festgesetzten alpha- und beta-Fehlerwahrscheinlichkeiten eine vorher festgesetzte Mindesteffektgröße zu entdecken, wenn die Alternativhypothese zutrifft.

Abhängige Variable (AV)

Die laut der zu prüfenden Hypothese von anderen (unabhängigen) Variablen beeinflusste Größe.

Artefakt

Ein aufgrund von Störvariablen und intern invaliden Untersuchungen zustande gekommenes "künstliches" (= artifizielles) Untersuchungsergebnis.

Ausbalancierung

Methoden des Ausbalancierens sorgen dafür, dass spezifische Kombinationen aus Untersuchungsmaterial und Treatment bzw. Treatmentreihenfolgen in Messwiederholungsplänen gleich häufig vorkommen, um Konfundierungen von Reihenfolge bzw. Material und UV auszuschließen.

 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.