1952-1953

1953

Weitere Publikationen folgten. Die Berichte über den ersten und zweiten Nachkriegskongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (1948, Göttingen und 1951, Marburg), herausgegeben in einem Band von Albert Wellek, begründeten die ununterbrochene Reihe der Kongressberichte bis 1997. Auch eine zweite Zeitschrift gesellte sich 1953 zur Psychologischen Rundschau, die Zeitschrift für Experimentelle und Angewandte Psychologie.


Mit der Publikation des von Amthauer unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Kurt Wilde entwickelten Intelligenzstrukturtests (I-S-T) wurde, ebenfalls im Jahr 1953, ein weiteres Publikationsfeld eröffnet, das der psychologischen Testverfahren.


1952


Ein weiterer Meilenstein, retrospektiv betrachtet, war die Veröffentlichung des ersten Buches. Wilfried Zeller, ein Bruder des bekannten Komponisten Carl Zeller (Der Vogelhändler), beklagte sich anlässlich eines Besuches bei von Allesch bekümmert darüber, dass er für sein Lebenswerk Konstitution und Entwicklung keinen Verleger fände. Scherzend bemerkte von Allesch, er habe seinen eigenen Verleger, mit Hinweis auf seinen anwesenden Assistenten Carl Jürgen Hogrefe. Den drängenden Bitten von Zeller, doch auch sein Buch zu publizieren, gab Hogrefe letztlich nach. Konstitution und Entwicklung erlebte drei Auflagen.


 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.