1982-1983

1983

Der Schulbuchverlag Westermann hatte über einige Jahre sein Testprogramm "Westermann Tests" aufgebaut, vertriebsmäßig in enger Kooperation mit der Testzentrale. Trotz guter Erfolge, z.B. mit dem CFT von Cattel, entschloss man sich, 1983 den dort verlegerisch "exotischen" Bereich der Tests nicht mehr weiter zu entwickeln und an Hogrefe zu veräußern. 


1982


In vielen Gesprächen hatte sich gezeigt, dass das Handbuch der Psychologie in 12 Bänden grundsätzlich neu gestaltet werden musste, um weiterhin dem Anspruch gerecht werden zu können, den Wissensstand des Faches umfassend zu reflektieren. Auf diesem Hintergrund wurde die Enzyklopädie der Psychologie in 88 Bänden konzipiert. 1982 erschienen die ersten Bände.


Das Verlagssignet, das neben den Anfangsbuchstaben des Verlagsgründers das Psi für Psychologie enthält, entwarf 1981 die Tochter des Verlegers, Dr. Christine Hogrefe. Eingeführt wurde es mit dem Erscheinen der ersten Bände der Enzyklopädie der Psychologie, ebenfalls im Jahr 1982.


 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.