Arbeitsgedächtnistestbatterie für Kinder von 5 bis 12 Jahren


Literaturtipp


2. Frankfurter Forum 2012

Thema: Arbeitsgedächtnis


Science meets Practice - Das 2. Frankfurter Forum

 

„So wie das IPad die Tablet-PCs, wird die AGTB 5-12 (Arbeitsgedächtnistestbatterie für Kinder von 5-12 Jahren) die Diagnostik revolutionieren!“

Mit dieser optimistischen - und etwas augenzwinkernden - Einleitung zur Tragweite des diesjährigen Themas stimmte der Direktor der Goethe-Lehrerakademie, Prof. Dr. Gerhard Büttner, die etwa 200 Teilnehmer des 2. Frankfurter Forums auf den Tag ein.

 


Referat


Im dem sich anschließenden Referat freute sich Prof. Marcus Hasselhorn darüber, dass trotz des auf den ersten Blick etwas sperrigen Themas, das sich nicht sehr häufig in der Presse wiederfinde, so viele interessierte Gäste erschienen seien. Die Bedeutung des Arbeitsgedächtnisses für die Themen Lernfähigkeit und Lernstörungen werde im deutschen Sprachraum massiv unterschätzt und durch die vorherrschende Intelligenz- diagnostik überdeckt. In vielen Ländern jedoch würden die Arbeitsgedächtnis- und die Intelligenzdiagnostik inzwischen gleichwertig nebeneinander stehen.


Nach Überzeugung von Prof. Marcus Hasselhorn werde die Arbeitsgedächtnisdiagnostik die Intelligenzdiagnostik mittelfristig sogar verdrängen. Mit der Arbeitsgedächtnisdiagnostik sei man z.B. in der Lage aus der Sicht der Intelligenzforschung erwartungswidrige Befunde bei sog. Teilleistungsschwächen wie Legasthenie und Dyskalkulie plausibel zu erklären.


Vortrag


Prof. Claudia Mähler

verdeutlichte in Ihrem Vortrag die Bedeutung des Arbeitsgedächtnisses für den Erwerb von Lesen, Schreiben und Rechnen. Kinder mit schwachen Arbeitsgedächtnisleistungen haben oftmals Schwierigkeiten in den genannten Bereichen - z.T. bei intakter Intelligenz.




Nach der Mittagspause nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit in vier parallel abgehaltenen Workshops die Arbeitsgedächtnistestbatterie für Kinder von 5-12 Jahren (AGTB 5-12) kennenzulernen.

 

 


Podiumsdiskussion


In der anschließenden Podiumsdiskussion stellten sich Prof. Marcus Hasselhorn, Dr. Stephan Jeck, Psychologiedirektor und Referent Schulpsychologie des Hessischen Kultusministeriums, Prof. Claudia Mähler und Prof. Wolfgang Schneider den Fragen der Teilnehmer zu Diagnostik, Förderung und Kompensation von Arbeitsgedächstnisleistungen bei Kindern im Vorschul- und Schulalter.

 


Downloads


Prof. Dr. Marcus Hasselhorn
"Arbeitsgedächtnistestbatterie für Kinder von 5 bis 12 Jahren (AGTB 5-12)"
PDF-Datei (1.7 MB)

Prof. Claudia Mähler
"Die Bedeutung des Arbeitsgedächtnisses für den Erwerb von Lesen, Schreiben und Rechnen"
PDF-Datei (2 MB) 

 


 

Ihr Suchergebnis leitet Sie auf die Website www.testzentrale.de.