• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

BUEVA-II

Basisdiagnostik Umschriebener Entwicklungsstörungen im Vorschulalter – Version II

1. Auflage 2012

von Günter Esser, Anne Wyschkon

Bestellhinweis!

Diesen Artikel können Sie exklusiv über www.testzentrale.de bestellen.

Hier erhalten Sie auch weiterführende detaillierte Fachinformationen.

Exklusiver Vertrieb auf Testzentrale.

Auf www.testzentrale.de anzeigen

Einsatzbereich

Screeningverfahren zur Früherkennung von Umschriebenen Entwicklungsstörungen und allgemeinen Entwicklungsrückständen für Kinder zwischen 4;0 und 6;5 Jahren. Individualtest.

Die BUEVA-II ist nur denjenigen Bestellern zu empfehlen, die infolge längerfristiger Untersuchungsprogramme auf identische Testhefte angwiesen sind. Für alle anderen wird die BUEVA-III empfohlen.

Inhalt

Ziel der Vorschultestbatterie ist es, Umschriebene Entwicklungsstörungen und allgemeine Entwicklungsrückstände bereits vor Schulbeginn zu erkennen, um die betroffenen Kinder einer frühzeitigen Förderung zuführen zu können. Das diagnostische Vorgehen zeichnet sich durch eine hohe Durchführungsökonomie und einen breiten Anwendungsbereich aus. Folgende Leistungsbereiche werden mit den Kerntests geprüft: nonverbale Intelligenz, verbale Intelligenz, expressive Sprache, Aufmerksamkeit und auditives Arbeitsgedächtnis. Ergänzend liegen fakultative Tests zur Prüfung der Artikulationsleistungen sowie der Visuomotorik vor. Die Testbatterie kann auch im Rahmen von Schuleingangsuntersuchungen eingesetzt werden. Die Neuerungen gegenüber der ursprünglichen BUEVA umfassen:

  • eine Kürzung und eine Aktualisierung der Schwierigkeitsstaffelung im Untertest zur Erfassung der nonverbalen Intelligenz,
  • die Erfassung der verbalen intellektuellen Leistungsfähigkeit,
  • eine Kürzung des Untertests zur Visuomotorik sowie eine Verbesserung der Auswertungsschablonen und der Beschreibung der Auswertungsrichtlinien zu diesem Untertest, um eine hohe Auswertungsobjektivität sicherzustellen,
  • einen neuen Untertest zur Erfassung der expressiven Sprache,
  • einen neuen Untertest zur Untersuchung des Arbeitsgedächtnisses,
  • ein Abfrageschema zur Erleichterung der Diagnosestellung bei Umschriebenen Entwicklungsstörungen,
  • aktualisierte Normen, die an einer großen, für die Bundesrepublik Deutschland repräsentativen Stichprobe gewonnen wurden,
  • die Erweiterung der Normen auf die 4;0- bis 4;5-Jährigen sowie die 6;0- bis 6;5-Jährigen und
  • die Einführung eines Gesamtwertes der BUEVA-II.

Ref-ID: 19445