Blick ins Buch

Der Umgang mit belastenden Lebensereignissen

Ein Ratgeber zu Anpassungsstörungen

Downloads (PDF)

von Sybille Hubert, Jürgen Bengel

Reihe: Ratgeber zur Reihe Fortschritte der Psychotherapie - Band 42

Sind Sie bereits Abonnent dieser Buchreihe?
Meine Abos

In Ihrem Kundenkonto können Sie im Bereich "Meine Abos" Ihre bereits bestehenden Abonnements registrieren. Bei Reihen mit reduzierten Abonnenten-Preisen erhalten Sie diese anschließend automatisch im Shop.

Buch

Auf Lager

9,95 €
inkl. USt.

eBook

8,99 €
inkl. USt.

Buchreihe

Abrechnung je Ausgabe

Belastende Lebensereignisse oder Lebensveränderungen können sich in Form von körperlichen Beschwerden, Grübeln oder auch Verhaltensveränderungen äußern. Dieser Ratgeber stellt Unterstützungsmöglichkeiten bei Anpassungsstörungen vor und gibt Tipps für die Selbsthilfe.

Dieses Buch richtet sich an:
Betroffene, Angehörige, Hausärzt_innen, Psychotherapeut_innen, Psychiater_innen, Psychologische Berater_innen.

Klappentext:

Eine Anpassungsstörung ist eine Reaktion auf ein belastendes Lebensereignis oder eine Lebensveränderung, die sich in Form von körperlichen Beschwerden wie Schlafstörungen, in einer ausgeprägten gedanklichen Beschäftigung mit dem Erlebten (z.B. Grübeln) oder auch in Verhaltensveränderungen, wie z.B. dem Rückzug aus zwischenmenschlichen Kontakten, äußern kann. Auslösende Stressoren können beispielsweise familiäre oder berufliche Konflikte, die Diagnose einer körperlichen Erkrankung, die Geburt eines Kindes sowie Krankheits- oder Todesfälle in der Familie oder auch ein Umzug sein.

Der Ratgeber beschreibt zunächst die Merkmale von Anpassungsstörungen und informiert darüber, wie sie verlaufen und wie häufig sie auftreten. Darauf aufbauend wird erläutert, welche persönlichen Ressourcen und Risikofaktoren bei der Entstehung von Anpassungsstörungen eine Rolle spielen können. Schließlich werden Unterstützungsmöglichkeiten durch den behandelnden Hausarzt und Möglichkeiten der ambulanten Psychotherapie vorgestellt. Besonderes Augenmerk wird auf Möglichkeiten gelegt, sich selbst zu helfen. Dazu werden verschiedene Anregungen gegeben, wie Betroffene selbst Einfluss auf den eigenen Anpassungsprozess nehmen können, um so letztlich ihren Leidensdruck zu verringern.

Sie haben beruflich mit der Thematik zu tun? Entdecken Sie hier unser Fachbuch zum Thema!

Anpassungsstörung und Akute Belastungsreaktion

Ref-ID: 302999 / P-ID: 302999_M