Kognitiv-verhaltenstherapeutisches Migränemanagement (MIMA)

Ein Behandlungsmanual zur Krankheitsbewältigung und Attackenprophylaxe bei Migräne

Downloads (PDF)

von Timo Klan, Eva Liesering-Latta

Reihe: Therapeutische Praxis - Band 96

Sind Sie bereits Abonnent dieser Buchreihe?
Meine Abos

In Ihrem Kundenkonto können Sie im Bereich "Meine Abos" Ihre bereits bestehenden Abonnements registrieren. Bei Reihen mit reduzierten Abonnenten-Preisen erhalten Sie diese anschließend automatisch im Shop.

Buch

Auf Lager

ca. 44,95 €
inkl. USt.

Buchreihe

Abrechnung je Ausgabe

Kognitive Verhaltenstherapie ist neben der medikamentösen Behandlung ein wichtiger Baustein in der Migränebehandlung sowie der Attackenprophylaxe. Die sieben, ca. 90-minütigen Module verbinden bewährte verhaltenstherapeutische Ansätze mit migränespezifischen Interventionen. Die beiliegende CD-ROM enthält zahlreiche Informations- und Arbeitsblätter sowie diagnostische Fragebögen.

Dieses Buch richtet sich an:
Ärztliche und Psychologische Psychotherapeuten, Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinische Psychologen, Schmerztherapeuten, Studierende und Lehrende in der psychotherapeutischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

Klappentext:

Die Migräneerkrankung ist eine neurologische Funktionsstörung, deren Verlauf durch psychologische und Lebensstil-Faktoren (z.B. Stresserleben, Umgang mit Symptomen) maßgeblich beeinflusst werden kann. Neben der medikamentösen Migränebehandlung spielen somit verhaltenstherapeutische Verfahren zur Verbesserung der Krankheitsbewältigung und zur Attackenprophylaxe eine wichtige Rolle. Die Evidenz verhaltenstherapeutischer Interventionen zur Reduktion der Kopfschmerzaktivität und für eine Verbesserung der Lebensqualität gilt als gesichert.

Das Manual integriert bewährte verhaltenstherapeutische Ansätze (Entspannungstraining, Stressbewältigung) mit geeigneten migränespezifischen Interventionen (Basismaßnahmen, Triggermanagement, Umgang mit Attackenangst, Attackenbewältigung) zu einem umfassenden, systematischen Behandlungsprogramm. Zur störungsspezifischen Psychoedukation wird ein integratives, didaktisch sehr gut geeignetes Entstehungsmodell der Migräne vorgestellt. Zu den sieben, ca. 90-minütigen Modulen stehen zahlreiche Informations- und Arbeitsblätter sowie Fragebögen zur Diagnostik auf der beiliegenden CD-ROM zum Ausdruck zur Verfügung. Der Einsatz dieser Materialien kann flexibel auf die Bedürfnisse der Migränepatienten abgestimmt werden, die Interventionen sind sowohl im Einzel- als auch im Gruppensetting anwendbar. In praxisnahen Durchführungsbeschreibungen der Module wird auf das therapeutische Vorgehen und auf den Umgang mit möglichen Schwierigkeiten eingegangen.

Entdecken Sie hier unsere Zeitschrift

Schmerz und Schmerzmanagement

Ref-ID: 302851_M / P-ID: 302851_M