Selbstmanagementerfordernisse im Krankheitsverlauf

Medikamente und chronische Krankheit

Selbstmanagementerfordernisse im Krankheitsverlauf aus Sicht der Erkrankten

von Jörg Haslbeck

eBook

26,99 €
inkl. USt.

Inhalt

Medikamente sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Versorgung und Behandlung chronischer Krankheiten. Das zeigt das ungebrochene Interesse an medizinischen, pharmakologischen oder wirtschaftlichen Aspekten der Arzneimittelversorgung. Thema sind vor allem Fragen der adäquaten Anwendung von Arzneimitteln: Werden Medikamente verordnungsgemäß eingenommen? Wenn nein, warum und mit welchen Konsequenzen?Auf der Suche nach Antworten blieb die Perspektive der chronisch Erkrankten selbst - der äPatient Viewô - lange Zeit unberücksichtigt. Ihre Sicht auf die sich im langwierigen Verlauf chronischer Krankheit stellenden Herausforderungen des Selbstmanagements von Medikamentenregimen ist Gegenstand der vorliegenden qualitativen Studie. Betrachtet werden besonders die Anfangsphasen chronischer Krankheit, die Zeit der Renormalisierung, aber auch die Phasen im Krankheitsverlauf, in denen ein Medikamentenregime durch weitere Krankheitskrisen, neue Erkrankungen oder unerwünschte Arzneimittelwirkungen komplexer wird. Zuvor mühsam erarbeitete Routinen werden dann wieder in Frage gestellt, neue Herausforderungen treten hinzu und bisherige Strategien im Umgang mit den Medikamenten müssen verändert werden - ein für chronisch Erkrankte keineswegs einfaches Unterfangen.Das Buch bietet mit der Fokussierung auf die Sicht der Erkrankten und die unterschiedlichen Phasen des Verlaufs chronischer Krankheit eine innovative und erkenntnisreiche Perspektive auf den Umgang mit Medikamenten. Die Studienergebnisse beinhalten zahlreiche Anknüpfungspunkte für die Entwicklung von Konzepten zur Selbstmanagementförderung und leisten einen Beitrag zu einer nutzerorientierten Gestaltung der Versorgung chronisch Erkrankter.

«Wer wissen will, wie sich Patienten im Umgang mit Medikamenten wirklich fühlen und was sie dabei brauchen, sollte dieses Buch lesen. Es beschreibt realistisch und wissenschaftlich fundiert auf der Basis solider Quellenanalyse, was es für die Betroffenen bedeutet, für den Rest ihres Lebens mit Medikamenten umgehen zu müssen.» Lars Baus auf amazon.de

Ref-ID: 1019547_M