Blick ins Buch

Musikpsychologie

Musikselektion zur Identitätsstiftung und Emotionsmodulation

Herausgeber: Wolfgang Auhagen, Claudia Bullerjahn, Holger Höge

Unter Mitarbeit von : Ralf von Appen, Wolfgang Auhagen, Klaus-Ernst Behne, Silke Borgstedt, Herbert Bruhn, Claudia Bullerjahn, Markus Büring, Katharina Cimbal

Reihe: Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie - Band 21

Sind Sie bereits Abonnent dieser Buchreihe?
Meine Abos

In Ihrem Kundenkonto können Sie im Bereich "Meine Abos" Ihre bereits bestehenden Abonnements registrieren. Anschließend erhalten Sie im Shop automatisch den reduzierten Preis für Abonnenten.

Buch

Auf Lager

39,95 €
inkl. USt.

eBook

35,99 €
inkl. USt.

Buchreihe

Abrechnung je Ausgabe

Inhalt

Aus dem Inhalt: Zeichen der Zugehörigkeit und Mittel der Abgrenzung. Prozesse der Identitätsstiftung aus ethnomusikologischer Sicht; Der Musikgeschmack im Grundschulalter: Neue Daten zur Hypothese der Offenohrigkeit; Authentizität des Ausdrucks – Intensität des Eindrucks. Zur Bedeutung des Emotionalen in der populären Musik; Persönlichkeit und Emotionsmodulation mittels Musik bei Heavy-Metal-Fans; Besuch von Konzerten klassischer Musik – eine Frage des Alters oder der Generation?

Ref-ID: 302387_M