Blick ins Buch

Schuleingangsdiagnostik

Herausgeber: Wolfgang Schneider, Marcus Hasselhorn

Reihe: Tests und Trends – Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik - Band 16

Sind Sie bereits Abonnent dieser Buchreihe?
Meine Abos

In Ihrem Kundenkonto können Sie im Bereich "Meine Abos" Ihre bereits bestehenden Abonnements registrieren. Anschließend erhalten Sie im Shop automatisch den reduzierten Preis für Abonnenten.

Buch

Auf Lager

34,95 €
inkl. USt.

eBook

30,99 €
inkl. USt.

Buchreihe

Inhalt

„Schuleingangsdiagnostik“ thematisiert alle Facetten der Einschulungsdiagnostik sowie das Konzept der Schulreife:

  • Probleme und Möglichkeiten der Einschulungsdiagnostik
  • Theoretische Fundierung des Konzepts der Schulbereitschaft
  • Aktuelle Konzeptionen der einzelnen Bundesländer
  • Übersichten zum Entwicklungsstand der Verfahren
  • Historische Trends in der Entwicklung der diagnostischen Verfahren
  • Neuere Verfahren zur Schuleingangsdiagnostik.

Dieses Buch richtet sich an:
Lehrkräfte, Pädagogen, Psychologen sowie in Beratungsstellen Tätige.

Klappentext:

Die Schuleingangsdiagnostik hat im deutschen Sprachraum eine lange Tradition. Nachdem sich die frühen Tests zur Erfassung der Schulreife im Hinblick auf die Prognose weiterer Schulleistungen als nicht sonderlich tragfähig erwiesen haben, sind in neuerer Zeit vielseitigere Konzepte entwickelt worden. Im vorliegenden Band wird daher nach einer Auseinandersetzung mit theoretischen Grundlagen des Konzepts der Schulfähigkeit bzw. Schulbereitschaft und der Darstellung historischer Entwicklungstrends gezielt auf neuere Ansätze der Schuleingangsdiagnostik eingegangen.

Die Beiträge beleuchten aktuelle Konzeptionen in den einzelnen Bundesländern und geben Übersichten zum Entwicklungs¬stand der Verfahren in unterschiedlichen Inhaltsbereichen. So werden neuere Verfahren zur spezifischen Erfassung des Sprachstands ebenso detailliert beschrieben wie Tests zur Diagnose des motorischen Entwicklungsstands und früher mathematischer Kompetenzen. Schließlich werden neuere Vorschul-Screenings genauer dargestellt, die breiter angelegt sind und beispielsweise die phonologische Informationsverarbeitung sowie kognitive wie auch sozio-emotionale Kompetenzen kombiniert erfassen.

Die in diesen Beiträgen vor¬gestellte Evidenz lässt erkennen, dass sich im Bereich der Schuleingangsdiagnostik in den letzten Jahrzehnten viel getan hat. Es stehen nun mehrere diagnostische Verfahren zur Verfügung, die eine gute Vorhersage der schulischen Leistungsentwicklung in den beschriebenen Bereichen erlauben, gleichzeitig aber auch frühzeitig Hinweise auf gestörte oder verzögerte Entwicklungsverläufe geben können.

Sie interessieren sich für das Thema Einschulungsdiagnostik? Lesen Sie auch unser Interview mit dem Autor Darius Endlich zum:

WVT: Würzburger Vorschultest

Ref-ID: 302926