Schwierigkeiten beim Schriftspracherwerb

Downloads (PDF)

von Gerhard Büttner, Anne Fischbach, Janin Brandenburg, Marcus Hasselhorn

Reihe: Psychologie im Schulalltag - Band 3

Sind Sie bereits Abonnent dieser Buchreihe?
Meine Abos

In Ihrem Kundenkonto können Sie im Bereich "Meine Abos" Ihre bereits bestehenden Abonnements registrieren. Anschließend erhalten Sie im Shop automatisch den reduzierten Preis für Abonnenten.

Buch

Auf Lager

ca. 22,95 €
inkl. USt.

Buchreihe

Abrechnung je Ausgabe

Inhalt

„Schwierigkeiten beim Schriftspracherwerb“ sammelt das Wissen zu Lese-Rechtschreibschwierigkeiten kompakt in einem Band und stellt dieses in den Kontext der internationalen Klassifikationssysteme.

  • Beschreibung der Ursachen von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
  • Skizzierung von sozial-emotionalen Begleiterscheinungen
  • Praxisnahe Erläuterung des diagnostischen Vorgehens
  • Beschreibung von Interventionsmöglichkeiten
  • Hohe Verständlichkeit und Anschaulichkeit

Dieses Buch richtet sich an:
Schulpsychologen, Lehrkräfte, Kinder- und Jugendpsychiater, Lerntherapeuten sowie an Studierende der Psychologie und des Lehramts.

Klappentext:

Lese-Rechtschreibschwierigkeiten zählen zu den permanenten Herausforderungen für Lehrkräfte und für die schulpsychologische Beratung. Ein grundlegendes Verständnis von Ursachen und Begleiterscheinungen dieser Schwierigkeiten sowie eine fundierte Kenntnis diagnostischer Vorgehensweisen und Fördermöglichkeiten sind Voraussetzungen für wirksame Beratungsangebote und Hilfestellungen.

In diesem Band wird der aktuelle internationale Stand der Forschung zu Lese-Rechtschreibschwierigkeiten dargestellt. Das Erscheinungsbild von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten wird im Kontext der internationalen Störungsklassifikationssysteme und deren Umsetzung im deutschsprachigen Raum beschrieben. Konkurrierende Auffassungen zu verschiedenen Ausprägungen und Formen der Schwierigkeiten (Lese-Rechtschreibstörung vs. Lese-Rechtschreibschwäche, kombinierte Lese-Rechtschreibstörung vs. isolierte Lesestörung) werden diskutiert. Ursachen und Vorläuferbedingungen sowie sozial-emotionale Begleiterscheinungen von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten werden skizziert. Das diagnostische Vorgehen wird praxisnah erläutert und Interventionsmöglichkeiten werden beschrieben. Die Erläuterungen zur Diagnostik und zur Intervention orientieren sich an den Verhältnissen im deutschsprachigen Raum und beziehen sich bevorzugt auf Verfahren und Vorgehensweisen, die leicht zugänglich sind. Das Buch zeichnet sich durch hohe Verständlichkeit und Anschaulichkeit aus.

Informieren Sie sich hier über unsere neue Buchreihe sowie Veranstaltungen zum Thema:

Psychologie im Schulalltag

Ref-ID: 302855