• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

SKSK

Screeningverfahren zur Erhebung von kompensatorischem und süchtigem Kaufverhalten

1. Auflage 2005

von G. Raab, M. Neuner, L. A. Reisch, G. Scherhorn

Bestellhinweis!

Diesen Artikel können Sie exklusiv über www.testzentrale.de bestellen.

Hier erhalten Sie auch weiterführende detaillierte Fachinformationen.

Exklusiver Vertrieb auf Testzentrale.

Auf www.testzentrale.de anzeigen

Einsatzbereich

Ab 14 Jahre bis in das hohe Lebensalter. Verwendung in der klinischen, pädagogischen, forensischen und Entwicklungspsychologie, in der psychiatrischen sowie der psychotherapeutischen Praxis. Darüber hinaus verwendbar in der Verbraucher- und Schuldnerberatung, an Schulen sowie in der psychologischen und der verhaltenswissenschaftlichen Forschung (Konsumtheorie).

Inhalt

Das SKSK beschreibt süchtiges und kompensatorisches Kaufverhalten und misst das Ausmaß an Kaufsuchttendenz oder Kaufsuchtgefährdung. Das Verfahren eignet sich dazu, Tendenzen eines unkontrollierten, unangepassten und übermäßigen Kaufverhaltens, das sich vom Bedarf des Konsumenten weitgehend gelöst hat, aufzudecken und genauer einzuschätzen. Es ermöglicht eine objektive Selbsteinschätzung des Kaufverhaltens. Das Verfahren besteht aus 16 Items, bei denen einheitlich eine vierfach gestufte Skala mit den Extrempunkten 1 (trifft nicht zu) und 4 (trifft zu) verwendet wird. Das Verfahren ermöglicht die vergleichende Beschreibung von Individuen wie auch von Gruppen. Es kann auch bei der Evaluation von psychologischen Interventionen eingesetzt werden.

Ref-ID: 20369