• Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie Ihrer Abschluss-Urkunde (Bachelor, Master oder Diplom), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.

SRS

Skala zur Erfassung sozialer Reaktivität - Dimensionale Autismus-Diagnostik

Deutsche Fassung der Social Responsiveness Scale (SRS) von John N. Constantino und Christian P. Gruber

2007

von Sven Bölte, Fritz Poustka

Bestellhinweis!

Diesen Artikel können Sie exklusiv über www.testzentrale.de bestellen.

Hier erhalten Sie auch weiterführende detaillierte Fachinformationen.

Exklusiver Vertrieb auf Testzentrale.

Auf www.testzentrale.de anzeigen

Einsatzbereich

Klinische und pädagogische Status- und Prozessdiagnostik sowie allgemeine Persönlichkeitsdiagnostik. Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 18 Jahren.

Inhalt

Die SRS ist ein 65 Items umfassender Elternfragebogen zur Beurteilung sozialer, kommunikativer und rigider Verhaltensweisen bei Kindern und Jugendlichen im Sinne einer dimensionalen Diagnostik von Autismus. Im Extrembereich der Skala besteht eine hohe Konvergenz mit Autismus-Spektrum-Störungen. Die SRS eignet sich daher besonders zu Identifikation und Schweregradeinschätzung bei Autismus, Asperger-Syndrom, atypischem Autismus und nicht näher bezeichneter tiefgreifender Entwicklungsstörung. Darüber hinaus empfiehlt sie sich zur Abklärung komorbider autistischer Züge bei anderen klinischen Gruppen.

Die SRS enthält 45 Fragen zu reziproker sozialer Interaktion, 12 zu repetitiv- stereotypem Verhalten und 6 zu sozialem Sprachgebrauch. Die Auswertung erfolgt über den Summenwert der Itemscores und führt zu einer quantitativen, normativen Aussage über die Merkmalsausprägung von Autismus als Persönlichkeitsmerkmal. Ferner werden 5 Subskalen zur Profilanalyse generiert: soziale Bewusstheit, soziale Kognition, soziale Kommunikation, soziale Motivation und autistische Manierismen, die vor allem zur Planung und Evaluation von Intervention geeignet sind.

Zuverlässigkeit

Hohe Retestreliabilitäten (rtt = .72 bis rtt = .91), Interraterreliabilität (rtt = .91) und interne Konsistenz (α .91 bis α .97) in der Normpopulation und den klinischen Stichproben.

Testgültigkeit

Die konvergente Validität mit etablierten Verfahren der Autismusdiagnostik (ADI-R, ADOS, FSK) ist robust (rtt = .35 bis rtt = .58). Der Summenwert der SRS und 64 der Items trennen Personen mit Autismus-Spektrum-Störungen und anderen psychischen Störungen auf statistisch sehr hohem Niveau. Drei unabhängige Faktorenanalysen legen theoriekonform eine eindimensionale Struktur des Verfahrens nahe. Interkorrelationen mit der Child Behaviour Checklist, den Vineland Adaptive Behavior Scales und dem Junior Temperament und Charakterinventar unterstreichen die Konstruktvalidität der SRS.

Normen

Eichung an N = 1.436 Kindern und Jugendlichen: 838 aus Kindergärten, Grundschulen und weiterführender Schule, 537 kinder- und jugendpsychiatrische Patienten (davon 160 mit Autismus-Spektrum-Störung). Für den SRS Gesamtwert liegen differenzierte T-Normen für Mädchen und Jungen für Ratings von Müttern und Vätern sowie kumulative Autismusnormen vor.

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungszeit beträgt 15 bis 20 Minuten, für Auswertung und Interpretation werden 5 bis 10 Minuten benötigt.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2007.2007

Copyright-Jahr

2007

Ref-ID: T_SRS