Was die Menschen auf die Berge treibt

Zwischen Flow und Narzissmus

Die Psychologie des Bergsteigens

von Manfred Ruoss

Buch

Auf Lager

24,95 €
inkl. USt.

Inhalt

Glanz und Elend der „Eroberer des Nutzlosen“

Seit vielen Jahrhunderten steigen die Menschen auf Berge. Oft begeben sie sich dabei in Gefahr und durchleiden kritische oder traumatische Situationen. Was treibt die „Eroberer des Nutzlosen“ im Innersten dazu an, auf Berge zu steigen?

Dieses Buch ist eine glänzend geschriebene Auseinandersetzung eines Psychologen und Bergsteigers mit dem Phänomen des Bergsteigens. Er geht im ersten Teil auf die psychologischen Aspekte des „normalen“ Bergsteigens ein, das vor allem durch Flow- und Naturerleben motiviert ist, aber auch schon von starkem Leistungsdenken geprägt sein kann. Im zweiten Teil lotet Manfred Ruoß die Motivation und die menschlichen Abgründe der bekanntesten Extrembergsteiger des 19., 20. und 21. Jahrhunderts aus.

Die zweite Auflage wurde überarbeitet und um ein Doppelporträt der polnischen Extrembergsteiger Wanda Rutkiewicz und Jerzy Kukuczka ergänzt.

Ref-ID: P02893