Heart Murmur Lite/Pro

Die App "Heart Murmur Pro" ermöglicht es dem Nutzer, die häufigsten Herzgeräusche anzuhören, einzuordnen und zu klassifizieren. Zudem verfügt die App über ein Fenster mit allgemeinen Informationen zur kardialen Auskultation – im Stil einer Anwendungsanleitung der Auskultation in der Praxis.

In der kostenfreien Version stehen dem Nutzer neun verschiedene Herzgeräusche mit Bezeichnung und Lokalisation (bzw. Punctum maximum des Auskultationsbefunds) zur Verfügung, die aus einer Liste ausgewählt und dort auch als Favoriten gespeichert werden können. Dabei handelt es sich um die häufigsten sowie – für den geübten Internisten – klinisch relevanten Pathologien. Wählt man eine Pathologie aus der Liste, erscheint ein Fenster mit Diagramm, in dem die Herztöne S1 und S2 sowie das Auftreten und die Qualität des Herzgeräusches zeitlich aufgezeichnet sind. Für die Aortenstenose sieht dies z.B. so aus, wie in Abbildung 1 wiedergegeben.Man kann sich das Geräusch in zwei Geschwindigkeiten anhören (1/2 bzw. 1) und hat die Möglichkeit, mit nur einem Klick zum normalen Auskultationsbefund zurück zu wechseln. Klickt man im Fenster oben rechts auf "Informationen", erscheint eine kurze Beschreibung des Herzgeräusches mit Informationen zu Lokalisation, Ätiologie, Pathophysiologie sowie zur klinischen Symptomatik und der besten Auskultationstechnik für das jeweilige Geräusch. Es ist möglich, diese Informationen zu bearbeiten und mit eigenen Notizen zu ergänzen. Wem das nicht reicht, der kann am Ende der Beschreibungen über den In-App-Link zu Google, Wikipedia oder MedlinePlus wechseln.

 



In die App integriert ist auch ein Quiz-Modus, mit dem man die neun häufigsten Pathologien (in der Gratisversion) auskultatorisch weiter trainieren kann. Die App gibt es nur in englischer Sprache, was aber unproblematisch ist, da es sich bei den meisten Begriffen um gut verständliches Fachvokabular handelt. Für das Üben in Bus und Bahn eignet sich die App eher weniger – es ist sehr zu empfehlen, an einem ruhigen Ort und mit Kopfhörern zu üben, da man nur so das Herzgeräusch wirklich erkennt und einen maximalen Lerneffekt erreicht.

Das Benutzerfenster ist übersichtlich und ansprechend gestaltet und einfach zu bedienen. Das Upgrade zur Pro-Version ist möglich. Dort hat man dann Zugriff auf alle 23 Herzgeräusche und kann die volle Quiz-Version mit Verlaufsaufzeichnung nutzen, um den Lernfortschritt besser verfolgen zu können.

Für Medizinstudenten und Assistenzärzte eignet sich die App zum Lernen der Herzgeräusche sowie zum Wiederholen der häufigsten Pathologien vor dem OSCE-Teil beim Staatsexamen. Man sollte aber aufpassen, dass man sich nicht "verliert", denn die vielen Zusatzinformationen stellen auch eine Ablenkung vom eigentlichen Kern, dem Auskultationstraining, dar. Auch trotz der sehr gut gemachten App bleibt die Herzauskultation, wenn man wirklich den Anspruch stellt, sie zu beherrschen, sehr schwierig und bedarf vieler Geduld und Übung. Dies zeigt die App gut auf und liefert dabei auch die nötigen Tools, um dieses Ziel zuverlässig zu erreichen.

Nathalie Greber, Studentin der Humanmedizin
Medizinische Fakultät der Universität Zürich

 

App-Name: Heart Murmur Pro
Getestete Version: Lite Version 3.0, by Hipposoft LLC
Verfügbar nur für iOS.
Link iTunes: itunes.apple.com/us/app/heart-murmur-pro-the-heart-sound-database/id451697322.
Basisversion (Lite) kostenlos,
Upgrade zur Pro-Version CHF 3.–.

  • App-Rezension