MedCalX

Eine Merk und Kalkulationshilfe

In der modernen Medizin werden oft Leitlinien von Fachschaften konsultiert, die die Evidenz aktueller Studienlagen zusammenfassen und Entscheidungshilfen für klinische Situationen bieten. Dabei werden Patienten anhand einiger Laborwerte und Symptome eingeschätzt und individuelle Risiken berechnet, die das weitere Prozedere vorgeben. Was der frühere Arzt durch auswendig gelernte Kriterien und Erfahrung entschied, schaut der jüngere Arzt heute oft erst mal im Internet nach. "Dr. Google" weiss viel, präsentiert sich aber in seiner Informationsqualität nicht immer auf höchstem Niveau. Zuverlässige Websiten werden teilweise durch Laien- und Falschinformationen verdrängt.

MedCalX als Applikation für Ärzte und Ärztinnen bietet dabei schnelle Beihilfe. Beispielsweise sind die Light's Kriterien für einen Pleuraerguss innert einer halben Minute konsultiert, und man kann sich die Richtwerte des Verhältnisses von Pleura-LDH zu Serum-LDH (hinweisend auf ein Transsudat oder Exsudat) in aller Ruhe in Erinnerung rufen.

 



Gleichwohl kann man die Schätzung der glomerulären Filtrationsrate anhand der Formeln nach Cockcroft-Gault, MDRD, Salazar-Corcoran, Schwartz oder die CKD-EPI vergleichen, ohne während 5 Minuten und durch mitgeführten Taschenrechner danach zu suchen. Die App funktioniert einfach: nach Fachgebieten der Medizin geordnet befinden sich zwischen 7 und 136 Scores in alphabetischer Reihenfolge, in die man direkt Zahlen eingeben kann und Resultate kriegt. So weiss man rasch, dass ein tachykarder Patient mit einer Grunderkrankung von Blasenkrebs und einer vorausgegangenen postoperativen Immobilisierung 4 Punkte im Wells-Score und damit eine mittlere Wahrscheinlichkeit für eine Lungenembolie hat. Man kann Scores über die Suchfunktion finden, Patientendaten oder Berechnungen unter PIN-Schutz speichern sowie Shortcuts zu häufig gebrauchten Funktionen einrichten.

Zudem bietet die App mit einem Informationssymbol jeweils knappe Erklärungen und die wichtigsten Referenzen zu der gebrauchten Formel. Die von Dr. med. P. Pfiffner und Dr. med. M. Tschopp entwickelte Applikation ist in ihrer Testversion kostenfrei, die Freischaltung aller erhältlichen Formeln kostet jedoch einen einmaligen Betrag von 5 Franken. Führt man sich die gesparte Such-Zeit vor Augen, ist dies sicherlich eine lohnenswerte Investition, auch wenn das Angebot an angebotenen Scores noch unvollständig bleibt.

 

 

MedCalX ersetzt keine klinische Beurteilung, kann jedoch als nützliches medizinisches Tool eingesetzt werden und bietet dem Anfänger eine schnelle Merk- und Kalkulationshilfe, die den Alltagsstress reduzieren kann. Ob es sich auch im Notfallsetting und am Patientenbett durchsetzen kann, bleibt eine offene Frage.

Anja Forrer, Studentin Humanmedizin

App-Name: MedCalX
App-Version: 3.3.1 für iOS 8.2
Entwickler: Mathias Tschopp & Pascal Pfiffner,Ossus GmbH
Link zum App-Store: itunes.apple.com/ch/app/medcalx-der-professionelle-medizinische-rechner/id1041464932
Plattformen: iOS
iOS: sowohl für das iPhone als auch für das iPad
Preis: kostenlos, In-App-Kauf für Freischaltung aller
Funktionen: 5 CHF

  • App-Rezension