Die neue Marke Hogrefe


Wir haben uns 2015 dazu entschlossen unsere Tochterfirmen unter dem Namen Hogrefe zu vereinen und mit frischem Logo und neuer Gestaltung zu präsentieren. Als internationale Verlagsgruppe möchten wir damit die enge Zusammengehörigkeit der einzelnen Unternehmensbereiche noch deutlicher machen.

 

Die neue Marke Hogrefe ist Ergebnis und Ausdruck eines sorgfältigen strategischen Prozesses, geleitet von den Fragen:

  • Wofür stehen wir?
  • Wofür wollen wir bekannt und anerkannt sein?
  • Welche Werte sollen uns in die Zukunft führen?
  • Wie muss unser Markenauftritt beschaffen sein, damit er auch in einer digitalen Welt optimal funktioniert?

Mit Blick auf unsere langjährige Verlagsgeschichte sind und bleiben wir überzeugt, dass die Grundlage für unser Wirken die tiefe Verwurzelung in der Wissenschaft ist. Sie ist der Maßstab, an welchem sich alle unsere Produkte und Dienstleistungen messen lassen müssen. Und sie garantiert Relevanz.

Was uns anspornt, ist, Wissen für verschiedenste Zielgruppen nutzbar und anwendbar zu machen, damit es konstruktiven Austausch fördert und Fortschritt beflügelt. Mit großem persönlichem Engagement arbeiten wir eng mit unseren Partnern zusammen, um gemeinsame Erfolge zu erzielen. So entsteht Kontinuität.

Den inhaltlichen und technologischen Herausforderungen, welche laufend auf uns zukommen, stellen wir uns mit Weitblick und Innovationskraft. So verschaffen wir unseren Kunden, unseren Partnern und uns selbst Vorsprung.


All diese Grundsätze tragen wir im neuen Erscheinungsbild nach außen:

Die selbstbewusste, prägnante Bildmarke unterstreicht den hohen Qualitätsanspruch von Hogrefe. Sie verkörpert Kontinuität, indem sie das H von Hogrefe und das Psi der Psychologie aufnimmt – Elemente, die uns seit Jahrzehnten begleiten. Die Wortmarke wirkt durch die Kleinschreibung und die gewählte Schrift zugänglich, persönlich und kreativ. Sie reflektiert damit wesentliche Erfolgsfaktoren der Tätigkeit von Hogrefe.

Der Farbstreifen, das "Hogrefe-Kontinuu" in den neuen Hauptfarben, interpretiert die klassischen Hausfarben der Verlage Hogrefe und Hans Huber neu, ohne die Tradition außer Acht zu lassen. Dazu gesellt sich das dynamische und frische Gelb. Das Überlappen der Farben symbolisiert das Ineinandergreifen der Prozesse in der kreativen Zusammenarbeit mit unseren Partnern. In den variierbaren Längen der Balken kommt die Dynamik und Flexibilität unseres Verlags zum Ausdruck.

Bei der Gestaltung der Bücher und Printmedien war es uns sehr wichtig, einen konsistenten Markenauftritt zu schaffen, welcher Ihnen Orientierung und Identifikation bietet. Mit der Bildmarke und dem Kontinuum auf dem Buchrücken sind Hogrefe-Titel in jedem Regal schnell erkennbar. Weiter haben wir darauf geachtet, etablierte Gebiets- und Reihenmerkmale wie zum Beispiel Farben harmonisch in das neue Design zu integrieren.

Keinen Einfluss hat die neue Marke auf die unternehmerische Eigenständigkeit der Verlagsstandorte. Die Publikationen aus Bern erscheinen im "Hogrefe Verlag, Bern", jene aus Göttingen unverändert im "Hogrefe Verlag, Göttingen". Vertriebswege und Ansprechpartner bleiben unverändert.

Die ersten Novitäten mit neuer Coveranmutung sind im Sommer 2015 erschienen. Auch die verschiedenen Firmen-Webseiten werden künftig einen Auftritt in einheitlicher Gestaltung unter dem Namen Hogrefe erhalten. An der Frankfurter Buchmesse 2015 präsentierte sich die Verlagsgruppe das erste Mal im neuen Kleid.

  • In eigener Sache
  • Ressort Im Fokus