Damit alles läuft wie gelernt


Notfälle und unvorhergesehene Situationen können einen ganz schön aus dem Konzept bringen. Da ist es wichtig, das gelernte Wissen in Sekundenschnelle bereit zu haben. Möglichst viele Situationen zu antizipieren und in Form von Rollenspielen durchzuspielen ist eine Form, sich auf das "Unvorhergesehene" vorzubereiten. Sie haben nicht immer einen Partner zur Hand? Ob während der Bahnfahrt, einem langweiligen Nachtdienst - mit dem Konzept der Spielebücher kommen Sie zum gleichen Ziel.


Das Konzept der Spielebücher basiert auf bestimmten Einsätzen, auf die man Sie schickt, die je nach Antwort zu anderen Situationen führen. Die Entwicklung der Situation hängt ganz von Ihren Entscheidungen und daher von Ihrer Kompetenz ab. Am Ende jedes Einsatzes finden Sie eine Zusammenfassung und können, je nachdem welchen Pfad Sie gegangen sind, Alternativen durchspielen, um zu sehen, was mit dem Patienten passiert wäre, wenn Sie an bestimmten Stellen etwas anders gehandelt hätten.

In der Haut des Sanitäters

Bei der Leitstelle geht ein Notruf ein. Man schickt Sie mit dem Rettungswagen los. Am Notfallort winkt Ihnen ein völlig aufgelöster Angehöriger: "Kommen Sie schnell! Meiner Frau geht es gar nicht gut!" Sie schnappen sich ihr Notfallequipment, und los geht's! Jetzt sind Sie an der Reihe:
Liegt tatsächlich ein lebensbedrohlicher Notfall vor? Müssen Sie vielleicht sogar den Notarzt alarmieren? Welche Medikamente dürfen oder müssen Sie jetzt geben, und von welchen Massnahmen profitiert Ihr Patient? Und schliesslich müssen Sie auch entscheiden, welches Spital Sie anfahren, um die bestmögliche medizinische Versorgung zu garantieren.

In spielerischer Form werden Sie durch zehn häufige Krankheitsbilder geleitet, die Ihnen als frisch gebackener oder auch altgedienter Rettungsassistent oder Notfallsanitäter begegnen können. Von ihrer Entscheidung ist es abhängig, ob der Patient gerettet werden kann oder seinen Verletzungen erliegt. Und Sie wissen nie, was als Nächstes kommt! Rettende Hilfe finden Sie in unserem Spielebuch "Rettungs-Einsatz!".


In der Verantwortung als Arzt

Sie hören das Martinshorn, kurz danach schwingen die Türen der Notaufnahme auf, und Sie blicken in das Gesicht des Notarztes, der überglücklich darüber ist, seinen Patienten lebend in die Klinik gebracht zu haben und ihn nun an einen Kollegen abgeben zu können – an Sie! Behandeln Sie den Patienten, nehmen Sie ihn auf oder schicken Sie Ihn wieder nachhause? Ist die Diagnose des Not- oder Hausarztes richtig? Welche Therapie müssen Sie unbedingt einleiten – und schaden Sie Ihrem Patienten sogar, falls Sie sich mit Ihrem Verdacht irren? Ist es ratsam, mitten in der Nacht den Oberarzt anzurufen, oder sollten Sie besser auf die erfahrene Pflegekraft hören, auch wenn die eine ganz andere Meinung hat als Sie?

Ob Unfälle, Luftnot, Brustschmerzen oder die berühmte Verschlechterung des Allgemeinzustandes – in der Notaufnahme begegnet Ihnen alles. Das Schicksal der Patienten liegt in Ihrer Hand. Sie wissen nie, mit welchem Leitsymptom Sie als nächstes konfrontiert werden. Solche Situation vorher mit unserem Buch "Notaufnahme-Einsatz!" durchzuspielen, vermittelt die notwendige Sicherheit, wenn das Unvorhergesehene eintrifft.


Gynäkologischer Notfall

Auch bei einem gynäkologischen Einsatz kann die Diagnose über Leben und Tod entscheiden! Ist es eine starke Menstruationsblutung oder droht Verblutungsgefahr? Schlüpfen Sie in die Rolle des diensthabenden Gynäkologen. Ihr Dienst beginnt, und schon werden Sie mit den häufigsten gynäkologischen Notfällen konfrontiert. Es liegt nun an Ihnen: Welche Untersuchungen führen Sie durch? Stimmt Ihre Diagnose? Kennen Sie die wichtigsten Krankheitsbilder? Sind Sie die Person, die man sich anzutreffen wünscht? In unserem Spielebuch "Gynäkologie-Einsatz!" finden Sie es heraus.

 
Als Geburtshelfer gefragt

Bei einer drohenden Geburt haben Sie keine Zeit, erst die Leitlinien zu konsultieren. Sie entscheiden, was zu tun ist! Schlüpfen Sie in die Rolle des diensthabenden Geburtshelfers eines Perinatalzentrums. Der alltägliche Wahnsinn beginnt: Sofort werden Sie mit den häufigsten geburtshilflichen Notfällen konfrontiert. Es liegt nun an Ihnen: Welche Untersuchungen führen Sie durch? Stimmt Ihre Diagnose? Kennen Sie die wichtigsten Krankheitsbilder?

Ob Hebamme, Medizinstudent oder Arzt: Spätestens im ersten Dienst – in der Konfrontation mit der rauen Realität – zeigt sich, ob Sie die Theorie in die Praxis umsetzen können. Auf den Ernstfall vorbereiten können Sie sich mit dem Buch "Kreißsaal-Einsatz!".

 

  • Ressort Medizin/Gesundheitswesen
  • Notfall