Emotionale Kompetenz bei Vor- & Grundschulkindern

Seminarinhalt

In diesem Seminar werden die wichtigsten Testverfahren vorgestellt, die zur Erfassung der emotionalen Kompetenz bei Kindern zwischen drei und zwölf Jahren dienen. Im Vordergrund stehen die beiden Neuerscheinungen EMK 3-6 und EMK-F:


Nach einer kurzen Einführung in den aktuellen wissenschaftlichen Stand der emotionalen Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen werden in diesem Seminar die oben aufgeführten Instrumente vorgestellt. Sie lernen spezifische psychometrische Merkmale der Verfahren und deren Anwendung anhand von Fallbeispielen kennen. Nebst der Diagnostik emotionaler Kompetenzen mit EMK 3-6 lernen Sie im Seminar, wie eine an den Entwicklungsstand angepasste, umfassende und gezielte Förderung emotionaler Kompetenzen im Vorschulalter mit EMK-F gestaltet werden kann.

Ihre Referentin

M.Sc. Anette Bünger studierte Psychologie an der Universität Bern und ist als Schulpsychologin tätig. In ihrem Doktorat an der Universität Basel forscht sie im Bereich Schulpsychologie, Entwicklungsdiagnostik und Erziehungsberatung und ist an der Normierung und Validierung der IDS-2 beteiligt. Durch ihre beruflichen Tätigkeiten verfügt sie sowohl über differenzierte theoretische wie auch praxisrelevante Kenntnisse in der entwicklungspsychologischen Testdiagnostik und Förderung.

 

Die Teilnahmegebühr beinhaltet

  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Verpflegung in den Kaffeepausen am Vor- und Nachmittag
  • Heiss- und Kaltgetränke während des gesamten Seminartages
  • Teilnahmezertifikat

 

Sie möchten sich anmelden? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Haben Sie Fragen zum Seminar? Wenden Sie sich an uns: testzentrale@hogrefe.ch oder 031 300 45 45

Termine


  • 390,00 CHF (inkl. 8% MwSt.)
    09:00 - 17:00 Uhr

Zur Anmeldung…

Referent

  • M.Sc. Anette Bünger

Ort

Testzentrale der Schweizer Psychologen AG
Länggass-Strasse 76
3012 Bern

Details

Teilnehmer:
5 - 15 Personen
Dauer
1 Tag
Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte der Entwicklungs- und Schulpsychologie, klinischen Kinderpsychologie, Kinderpsychiatrie, Pädiatrie und Mitarbeiter in der Frühförderung, sowie an Fachpersonen, die ihr Wissen zum Thema "Emotionale Kompetenzen" vertiefen möchten.