WET: Wiener Entwicklungstest

Seminarinhalt

Dieses Seminar gibt Ihnen einen Einblick in die Grundlagen des WET, die Ergänzungen der dritten Auflage sowie eine Einführung in Durchführung, Auswertung und Interpretation des Testverfahrens. Fallbeispiele verdeutlichen die Einsatzmöglichkeiten des WET.

Theoretische Grundlagen des WET

  • Entwicklungsdiagnostik im Kleinkind- und Vorschulalter
  • Aufbau des WET
  • Was ist neu an der 3. Auflage?

Praktische Anwendung des WET

  • Richtlinien zur Durchführung des WET mit praktischen Übungen
  • Präsentation von Fallbeispielen
  • Auswertung und Interpretation des WET mit praktischen Übungen

Die Teilnahmegebühr beinhaltet

  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Bereitstellung des Testmaterials während des Seminartages
  • Gemeinsames Mittagessen vom Buffet
  • Heiß- und Kaltgetränke während des gesamten Seminartages

Das Testverfahren

Der Wiener Entwicklungstest (WET), der nun in dritter, überarbeiteter und erweiterter Auflage vorliegt, ist ein Verfahren, das die Diagnose des allgemeinen Entwicklungsstandes von Kindern zwischen 3 und 6 Jahren erlaubt.

Sämtliche relevante Funktionsbereiche der Entwicklung in dieser Altersgruppe (Motorik, visuelle Wahrnehmung, Gedächtnis, kognitive, sprachliche und sozial-emotionale Fähigkeiten) werden erfasst.

Der WET basiert auf einer kontextualistischen Theorie der Entwicklung, die Subtests sind nach probabilistischen und klassischen Kriterien testanalysiert und liefern umfassende, differenzierte und testtheoretisch abgesicherte diagnostische Informationen über die Entwicklung des Kindes.

Einer frühzeitigen förderungsorientierten Diagnose von Entwicklungsdefiziten kommt in Hinblick auf die Prävention von Lernschwierigkeiten besondere Bedeutung zu.

Der WET eignet sich besonders für förderdiagnostische Fragestellungen und gibt Einblick in Stärken und Schwächen eines Kindes.

Weitere Informationen zum WET finden Sie hier.

Zur Anmeldung…

Ort

Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG
Merkelstraße 3
37085 Göttingen

Details

Teilnehmer:
6 - 16 Personen
Zielgruppe

PraktikerInnen (PsychologInnen und FrühförderInnen) aus Erziehungsberatungsstellen, Entwicklungsambulanzen, Krankenhäusern und in freier Praxis.

Teilnehmerstimmen
  • 100 % empfehlen dieses Seminar weiter
  • 100 % geben diesem Seminar die Note gut oder sehr gut

Diese Veranstaltungen könnten Sie ebenfalls interessieren