3. Frankfurter Forum 2013

Thema: Science meets Practice - Das 3. Frankfurter Forum

Das war das 3. Frankfurter Forum

Wir danken allen Gästen des 3. Frankfurter Forums für die Teilnahme und das rege Interesse!

Im Folgenden finden Sie die vortragsbegleitenden Präsentationen der Referenten sowie die Präsentation zum Workshop.

Grußwort der Veranstalter

Seit einem Jahrzehnt ist die Kompetenzorientierung in allen Schulformen und in fast allen Schulfächern das durchgängig zentrale Thema. Unterrichtsziele und -inhalte sowie Förderstrategien richten sich an Kompetenzmodellen aus. Dies gilt insbesondere für den Mathematikunterricht.

Die Forschungsaktivitäten zur Beschreibung, Erklärung und Diagnose von mathematischen Kompetenzen sind in den letzten Jahren intensiviert worden. Die Vielzahl interessanter Befunde und die kritische Auseinandersetzung mit noch vorhandenen Wissenslücken um die Bausteine dieser Kompetenzen haben dabei auch eine Reihe neuer und attraktiver grundlagenwissenschaftlich und/oder curricular orientierter Testverfahren hervorgebracht.

In der Veranstaltung berichten führende Experten über Kompetenzmodelle, ihren Bezug zu den Bildungsstandards und zu den Vergleichsarbeiten, wie sie auch in Mathematik mittlerweile in nahezu allen Bundesländern zum Einsatz kommen. Auch werden neuere Forschungsbefunde und verfügbare diagnostische Verfahren zur Erfassung mathematischer Kompetenzen auf unterschiedlichen Entwicklungsniveaus vorgestellt und bewertet. Darüber hinaus wird der Frage nachgegangen, was zu tun ist, wenn es zu Schwierigkeiten beim Erwerb mathematischer Fertigkeiten kommt.

Wie in den vergangenen Jahren ist es uns gelungen, führende Experten des Feldes als Referenten zu gewinnen. Und auch die Podiumsdiskussion mit der Möglichkeit, auf Fragen der Teilnehmer einzugehen, hat erneut ihren festen Platz im Programm. Wir freuen uns auf einen anregenden Austausch mit Ihnen.

Das Frankfurter Forum ist eine Veranstaltung der Herausgeber der Reihen Hogrefe Schultests/Vorschultests/Förderprogramme in Zusammenarbeit mit der Goethe-Lehrerakademie, dem Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) und der Gesellschaft zur Förderung der Pädagogischen Forschung (GFPF) mit dem Ziel, die pädagogische Praxis mit den Möglichkeiten der aktuellen Forschung vertraut zu machen.

Prof. Dr. Günter Esser (Potsdam)
Prof. Dr. Marcus Hasselhorn (Frankfurt am Main)
Prof. Dr. Wolfgang Schneider (Würzburg)
Prof. Dr. Ulrich Trautwein (Tübingen)

Podiumsdiskussion

Mathematische Kompetenzen in der Schule

Neben den Referenten nahmen Prof. Dr. Günter Esser, Prof. Dr. Ulrich Trautwein sowie zwei Vertreter aus der Bildungsadministration teil.

Vorträge und Downloads

Hier können Sie sich die Inhalte der Vorträge und des Workshops herunterladen:

Kirsten Diehl und Stefan Voß
Lernfortschrittsdiagnostik im Rügener Inklusionsmodell nach dem Response-to-Intervention-Ansatz
PDF-Datei (2 MB)

Elmar Souvignier
Computerbasierte Lernverlaufsdiagnostik im Grundschulalter
PDF-Datei (3,5 MB)

Katrin Rakoczy, Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)
Lernverlaufsdiagnostik (formatives Assessment) in der Sekundarstufe
PDF-Datei (2 MB)